Einfach. Gesünder. Sitzen.

Willkommen!

Orthopädischer Bürostuhl Bandscheibenvorfall – Meine Odyssee

80 000 Stunden. In etwa 9 Jahre. Das ist die Zeit, die ein durchschnittlicher deutscher Büroarbeiter sitzend verbringt.

Mein Name ist Martin – ich bin Sportwissenschaftler und habe jahrelang Leistungssport betrieben. Und wie sich das so für einen Sportler gehört hatte ich mir 21 Jahren gleich das erste Weh-Wehchen, das mich jahrelang begleiten sollte – ich hatte Rücken! Genauer: Einen Bandscheibenvorfall.

„Wie, Du?! In Deinem Alter?! Ja, Sport ist wohl doch Mord!“

Leider durfte ich mir viele dieser Sprüche anhören. Aber mittlerweile, nach 8 weiteren Jahren Lebenserfahrung, weiß ich: Probleme mit der Bandscheibe sind kein Senioren-exklusives Problem. Auch viele junge Menschen bekommen die Diagnose Bandscheibenvorfall an den „Sollbruchstellen“ Halswirbelsäule und Lendenwirbelsäule.

In meinem Beruf gehört das Sitzen leider dazu und deshalb habe ich in den letzten Jahren vermehrt orthopädische Stühle nach Bandscheibenvorfällen gesucht und getestet (zum Glück gibt es das Rückgaberecht).

Ich habe viel recherchiert, gegoogelt nach Orthopädischer Bürostuhl Bandscheibenvorfall und vielen anderen Suchbegriffen, Broschüren von Krankenkassen und Fachliteratur gelesen. Ich möchte Ihnen hier eine ausführliche Zusammenstellung meiner Versuchsreihe präsentieren.

Bandscheibenvorfall – was ist das?

Hape Kerkelings Alter Ego und sein markanter Satz „Isch hab Rücken“ spricht 60% aller Deutschen aus der Seele – denn so viele haben tatsächlich Probleme mit dem Rücken. Jährlich erleiden rund 180 000 Menschen einen Bandscheibenvorfall (medizinisch „Bandscheibenprolaps“).

Dabei verschiebt sich der „Kern“ der Bandscheibe aus seiner Position. Die Bandscheiben fungieren zwischen den Wirbeln der Wirbelsäule als Polster und sorgen damit für die Stabilität des Rückens. Weil entlang der Wirbelsäule unsere Nervenkanäle verlaufen birgt ein Bandscheibenvorfall Gefahren. Drücken die nach vorne verschobenen Bandscheiben auf die Nerven, so kann es zu starken Schmerzen und sogar Lähmungserscheinungen kommen. Tatsächlich sind die meisten Patienten mit der Diagnose Bandscheibenvorfall zwischen 30 und 50 Jahren alt.

Die Top Ursachen eines Bandscheibenvorfalles sind

  • Altersbedingte Degeneration (also Rückbildung) des Bindegewebsrings der Bandscheibe
  • Bewegungsmangel
  • Fehlhaltungen (z.B. durch falsches Sitzen und damit verbundene hohe einseitige Belastung)
  • Übergewicht

Insbesondere die Digitalisierung und damit verbundene Verkopfung unserer Arbeit (in Form von Büroarbeit und dem Anstarren von Computern) macht es nötig, dass orthopädischer Bürostuhl Bandscheibenvorfall für Patienten unentbehrlich. Denn auch nach einem Bandscheibenvorfall geht das Leben weiter! Aber…

Orthopädischer Bürostuhl Bandscheibenvorfall – Worauf müssen wir achten?

Ein Bandscheibenstuhl ermöglicht im Bestfall „bewegliches Sitzen“. Klingt erst einmal widersprüchlich, macht aber sehr viel Sinn.

Letztes Update am June 26, 2017 12:05 am

Eine Ursache für einen Bandscheibenvorfall ist der Bewegungsmangel und
die damit verbunden schwache Rückenmuskulatur. Muskeln sind nicht nur zum „Show Off“ gedacht – sie halten unseren Körper zusammen wie ein Korsett. Und gerade nach einem
Bandscheibenvorfall ist es besonders wichtig, dass dieses Korsett eng geschnürt ist und die Wirbelsäule, die bereits in Mitleidenschaft gezogen wurden, unterstützt.

Dabei können eine frei fließende Sitzfläche und eine bewegliche Rückenlehne sehr zuträglich sein. Denn dann werden ständige Ausgleichsbewegungen durch die Muskulatur erforderlich und damit das Korsett auf Dauer enger geschnürt!

Um das zu erreichen sollte ein Orthopädischer Bürostuhl Bandscheibenvorfall vertikales Schwingen in der Sitzfläche zulassen. Somit werden zahlreiche Muskeln für sich und in ihrem Zusammenspiel innerviert (das bedeutet, dass die Muskeln sowohl „solo“ arbeiten als auch miteinander als Einheit). Dabei werden besonders die Muskeln des Rückens und der Schultern, die Beckenmuskulatur und die Muskulatur des Kopfes beansprucht und trainiert. Die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Muskulatur kann damit während der Arbeitszeit hoch gehalten werden.

Es gibt auch Stühle, die noch mehr Freiheitsgrade in der Bewegung zulassen – ein ergonomischer Bürostuhl macht hier aber Abstriche in Punkto Wirbelsäulenunterstützung. Beispiele sind der Topstar Sitness und der Swopper

Wenn wir schon während der Arbeitszeit sitzen müssen, dann sollten wir zu einem Stuhl greifen, der die größtmögliche Bewegungsfreiheit zulässt. Aber Achtung…

Wird mein Arbeitsplatz jetzt zum Fitnessstudio mit einem Bandscheibenstuhl ?

Damit soll nicht der Eindruck entstehen, dass ein orthopädischer Stuhl ein Dauerworkout ist. Denn ständig angespannte Muskulatur neigt dazu zu verkrampfen („verkürzen“ – wobei damit im Übrigen keine „echte“ Verkürzung im Sinne der Längenmetrik gemeint ist. Mit Verkürzung meint man einfach nur eine erhöhte Muskelspannung).

Es geht viel mehr darum, dass unser orthopädischer Stuhl die natürliche Form unserer Wirbelsäule stützt und damit ein ergonomischer Stuhl ist – aber auch den Wechsel der Sitzposition und die damit verbundene muskuläre Aktivität zulässt und fordert!

  • Verkrampftes Sitzen führt zu weiteren Fehlbelastungen und so genannten muskulären Dysbalancen
  • Der häufige Wechsel der Sitzposition sorgt für eine bessere Verteilung der Last

Auf die Höhe kommt es an…

Der Stuhl muss wenigstens in seiner Sitzhöhe
höhenverstellbar sein, denn auch die dynamischste Sitzfläche nutzt nichts, wenn wir unseren Hals „verrenken“ müssen, um die Pixel am Monitor zu erkennen.

In manchen Fällen ist ein ergonomischer Bürostuhl sogar soweit anpassbar, dass sich die Höhe der Kopflehne, die Höher der Rückenlehne und die Höhe der Armlehnen einstellen lässt, wie zum Beispiel der HJH Office.

Letztes Update am June 26, 2017 12:05 am

Ergonomischer Bürostuhl richtig eingestellt

Hier in Köln haben wir ein Sprichwort: Jeder Jeck es anders. Für diejenigen, die nicht mit dem Rheinischen vertraut sind (Shame!) – das bedeutet hochdeutsch soviel wie „Jedes Individuum ist anders“, ist also eine Tautologie

Aber: Darin steckt auch für uns etwas sehr Wichtiges. Denn ein Bandscheibenstuhl muss soweit individuell anpassbar sein, dass er sich wie ein Handschuh an unseren Körper anpasst.

  • Für die Sitzhöhe gilt: Richtig eingestellt ist der Stuhl, wenn die Füße komplett auf dem Boden stehen und der Winkel, der zwischen Unter- und Oberschenkel gebildet wird, mindestens 90° beträgt.
  • Die Sitzneigung ist dem eigenen Wohlbefinden und der Arbeitsfläche anzupassen.
  • Die Höhe der Rückenlehne sollte so gewählt werden, dass die Lordosenstütze in etwa auf der Höhe der Gürtellinie ansetzt.
  • Die Sitztiefe ist an die Arbeitsfläche anzupassen. Wichtig ist aber, dass der Abstand zwischen Kniebeuge und Sitzfläche zwischen 2 bis 6 cm liegt. Falls das nicht möglich ist sollte über eine Anpassung der Arbeitsfläche nachgedacht werden.
  • Die Armlehnen sollten, falls sie verstellbar sind, so eingestellt werden, dass sie einen Winkel zwischen Unter- und Oberarm von mindestens 90° ermöglichen. Auch hier ist wieder eine Anpassung an die Arbeitsfläche von Nöten.

Es braucht Zeit und „Bauchgefühl“, um die richtigen Einstellungen zu finden. Zeit, die man sich dringend nehmen sollte!

Ein günstiges Modell ist zum Beispiel der Topstar OP290UG20 Bürostuhl Bandscheibe. Zu allen Produkttests geht es hier.

Latest Posts

Produkttest Songmics Bürostuhl 150 kg

Produkttest Songmics Bürostuhl 150 kg

Bürostühle haben häufig ein großes Manko – ihre Belastbarkeit! Sie sind eventuell größer und suchen nach einem Bürostuhl 150 kg ? Der Stuhl …. bietet ein tolles Gesamtpaket für einen günstigen Preis. Das Problem: Nehmen wir uns zum Beispiel den ergonomischen Bürostuhl Chefsessel Kings. Seine Belastbarkeit ist mit max. 135 kg angegeben. Oder aber den Bestseller schlechthin: Der Bürostuhl Bandscheibe Topstar Sitness. Sein Limit: 120 […]

Read Me Kommentieren
Produkttest: Hag Capisco – Schreibtischstuhl Bandscheiben

Produkttest: Hag Capisco – Schreibtischstuhl Bandscheiben

Ein Blick auf den Lamborghini unter den Bürostühlen darf auch nicht fehlen. Wir nehmen den Hag Capisco 8106 unter die Lupe. Der Stuhl ist um die 1000 Euro erhältlich und bietet dafür die folgenden Eigenschaften: Gewicht: 14 kg Sitzhöhe ca. 41 – 55 cm; Sitzbreite 49 cm; Sitztiefe: 37 – 46 cm; Lehnenhöhe: 44cm Belastbarkeit: Max. 110 kg Maximale Nutzergröße: 1,92 m Herstellergarantie 10 Jahre […]

Read Me Kommentieren
Produkttest Chefsessel Kings Bürostuhl Bandscheiben

Produkttest Chefsessel Kings Bürostuhl Bandscheiben

Der Chefsessel Kings Bürostuhl Bandscheiben wird nicht explizit als Bandscheiben Bürostuhl beworben – allerdings habe ich mich aufgrund seines Komforts Produkttest entschieden. Mit 329,99 Euro liegt er im Mittelpreissegment. Gewicht: keine Angaben Sitzhöhe: 51-58 cm; Sitzbreite 53 cm; Sitztiefe: 52cm; Rückenlehne: 72cm Belastbarkeit: Max. 135 kg Maximale Nutzergröße: Keine Probleme mit 1,93 m Herstellergarantie 2 Jahre Der Stuhl verspricht die folgenden Eigenschaften: Ergonomisch geformte Kopfstütze […]

Read Me Kommentieren